Wählen Sie die richtige Luftfilterlösung anhand der Lebenszykluskosten

Die wichtigste Aufgabe eines Luftfilters ist die Beseitigung von Partikeln und Schadstoffen in der Luft, um für eine gesunde Raumluft zu sorgen. Ein geringer Energieverbrauch sollte niemals wichtiger als eine effiziente Luftfiltration und gute Luftqualität sein. Aber das eine muss das Andere nicht ausschließen. Der Grund für eine Optimierung der Luftfilteranlage muss nicht immer Energieeffizienz sein, sollte jedoch nicht vergessen werden. 

Wir alle wissen, dass Luftverschmutzung ernsthafte Gesundheitsprobleme verursachen kann. Zahlreiche wissenschaftliche Studien zeigen einen Zusammenhang zwischen Luftverschmutzung und Erkrankungen wie Asthma, Lungenkrebs, ventrikuläre Hypertrophie, Alzheimer und Parkinson, Autismus, Retinopathie und viele mehr. Es ist unglaublich wichtig, für ein gutes Raumklima zu sorgen und die richtige Wahl bei Luftfilterlösungen zu treffen. Die wichtigste Aufgabe eines Filters ist es, Partikel und Schadstoffe in der Luft zu beseitigen. Der erste Schritt besteht darin, herauszufinden, welche Filtration erforderlich ist. Das kann anhand von Beispielen, Tipps und Empfehlungen auf Basis von Standards wie  ISO 16890 oder Eurovent 4/23 erfolgen. Sind die Anforderungen an die Filtereffizienz ermittelt, kann die richtige Filterlösung gewählt werden. Danach ist es wichtig sicherzustellen, dass die Anforderungen über die gesamte Lebensdauer erfüllt werden. Zum Schluss können Druckdifferenzen und Volumenstrom optimiert werden, um den Energieverbrauch zu senken. 

Es ist bekannt, dass die meisten gefährlichen Partikel, die sich in der Raumluft befinden, von außen kommen. Die einzige Möglichkeit Büros, Schulen, Krankenhäuser usw. vor dieser Verschmutzung zu schützen ist eine effiziente Filtration der Zuluft. 

Lebenszykluskostenanalysen helfen den richtigen Luftfilter auszuwählen

ENERGIEEINSPARUNGEN OHNE KOMPROMISSE BEI DER FILTEREFFIZIENZ


Um die Druckdifferenz möglichst gering zu halten und Energieverbrauch innerhalb der verschiedenen Filterklassen zu senken, ist die Konstruktion und das Design des Filters von größer Bedeutung. Die Menge an Filtermedium, die Wahl der richtigen Filtermedien und die Optimierung der Form der Filtertaschen führen zu einem geringeren Druckverlust. 

Durch die konische Form der Taschen wird verhindert, dass die einzelnen Taschen zusammenklappen und die Filteroberfläche blockiert wird. Ein freier Luftstrom reduziert den Energieverbrauch. Dies geschieht ohne Beeinträchtigung der Effizienz des Filters (Abscheidegrad). 

Vorteile einer konischen Taschenform bei Taschenfilter

Weitere wichtige Aspekte zu beachten:

  1. Wählen Sie Luftfilter mit der gewünschten/notwendigen Filterklasse aus

  2. Wählen Sie Luftfilter, die den geringsten Energieverbrauch aufweisen
Vergleich eines Taschenfilter Hi-Flo XLT von Camfil mit Filterklasse A und Filterklasse D

Alle Luftfilter können mit einer Energieklasse von A+ bis E klassifiziert werden, wobei A+ für den geringsten Energieverbrauch und E für den höchsten steht. Diese Klassifizierung gibt Kunden ein besseres Verständnis für den jährlichen Energieverbrauch, die durchschnittliche Effizienz und die geringste Effizienz. Sie können sehen, dass ein Filter mit der Energieklasse A+ zu einem geringeren Energieverbrauch und Kohlenstoffdioxidausstoß beiträgt. Basierend auf einem umfangreichen Zertifizierungsprozess müssen Eurovent-zertifizierte Produkte den jährlichen Energieverbrauch (kWh/Jahr) spezifisch für jede Effizienzklasse nach ISO 16890 ausweisen und in unabhängigen Labors und durch Stichproben des Herstellers getestet werden. Die zertifizierten Daten sind auf der Webseite von Eurovent verfügbar: www.eurovent-certification.com




LEBENSZYKLUSKOSTEN

Eine Analyse der Lebenszykluskosten (Life Cycle Cost, LCC) ermittelt die Kosten des Nutzers für die Reinigung der Luft während der gesamten Betriebsdauer.
Berechnung des Energieverbrauchs für Luftfilter

UMWELTAUSWIRKUNG


Um den Einfluss der gesamten Umweltbelastung eines Produktes zu verstehen wurde die Lebenszyklusanalyse (Life Cycle Assessment - LCA) entworfen. Dabei handelt es sich um eine Methode zur Bewertung der Umweltauswirkungen eines Produktes, bei der das Ziel darin besteht, einen Überblick darüber zu erhalten, wie umfangreich die gesamten Umweltauswirkungen während der Produktlebensdauer sind. Von der Rohstoffgewinnung über den Herstellungsprozess, die Nutzung und die Entsorgung bis hin zu Transport und Energieverbrauch, alles soll dabei betrachtet werden. 

Lebenszyklusanalyse eines Luftfilters
Die Lebensdauer des Luftfilters ist entscheidend für die Bewertung der Umweltbelastung eines Filters. Die Menge an Energie, die der Ventilator verbraucht, um die Luft durch einen Luftfilter zu bewegen, macht ungefähr 90 % der gesamten Klimabelastung des Filters aus. Die Reduzierung der durchschnittlichen Druckdifferenz ist somit eine wichtige Maßnahme um den Energieverbrauch und die Auswirkungen auf die Umwelt zu reduzieren. 
Lebenszyklusanalyse eines Hi-Flo XLT Taschenfilter von Camfil

BERECHNUNGSTOOL FÜR LEBENSZYKLUSKOSTEN

Camfil hat ein Tool zur Berechnung und Analyse der Lebenszykluskosten unserer Filter entwickelt. Wir helfen Ihnen gerne bei der Berechnung und unterstützen Sie bei der Auswahl der richtigen Luftfilterlösung. Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.  
CFSS Berechnung für Lebenszykluskosten von Luftfiltern
Erstellt Montag, 3. Mai 2021
Camfil ist Ihr Partner für saubere Luft. Kontaktieren Sie uns noch heute!
Telefonische Anfragen
+43 1 713 37 83
KONTAKT FINDEN