Organische Abfälle

Organische Abfälle

Die robusten Molekularfilter von Camfil helfen dabei, Geruchsbelästigungen zu beseitigen und stark verunreinigte Gase aus dieser äußerst wertvollen Ressource für erneuerbare Energie, aus Kompost und Bodenhilfsstoffen zu entfernen.

Werden biologisch abbaubare organische Abfälle aus einem gemischten Abfallstrom gesammelt oder getrennt, eignen sie sich hervorragend als Brennstoff für die Energieproduktion oder als Rohmaterial für Kompost oder Dünger. Wichtige organische Abfälle sind Dung, Lebensmittelreste, Grasverschnitt und Ernteabfälle.

Zur Herstellung von Biogas werden anaerobe (ohne Sauerstoff) Verdauungsprozesse verwendet, während Kompost über einen aeroben (mit Sauerstoff) Verdauungsprozess hergestellt wird.  Bei jedem Prozess der biologischen Zersetzung entsteht eine komplexe Mischung aus Gasen, die eine Geruchsbelästigung, oder im Fall von Biogas, eine Korrosionsgefahr für den Verbrennungsmotor darstellen kann. Die Molekularfilterung hilft dabei, diese Probleme zu beseitigen.

Behandlung von Abfällen - und der Luft – ist unerlässlich in Biogasanlagen

Biogas gewinnt weltweit immer mehr an Bedeutung, da recycelte organische Abfälle nicht-nachhaltige fossile Brennstoffe in der Energieerzeugung ablösen. Wenn organische Abfälle in anaeroben Prozessen abgebaut werden, kann das daraus entstehende Methan - der Brennstoff für die Energieerzeugung - stark mit unerwünschten Substanzen verschmutzt sein, die Korrosion oder abrasiven Verschleiß verursachen können.

Biogas kann die folgenden schädigenden Substanzen enthalten:

  • Schwefelwasserstoff (H2S)
  • Ammoniak (NH3)
  • Siloxane
  • Aromatische Kohlenwasserstoffe
  • Halogene (Chlor, Fluor)
  • Feinstaub

Sollten große Mengen von H2S in den Gasmotor gelangen, wo Methan verbrannt wird, um Energie zu erzeugen, kann der Motor aufgrund einer Kombination aus dem sauren Gas und den hohen Temperaturen von innen korrodieren. Eine Motorkorrosion bedeutet eine ungeplante Auszeit für Wartung und Reparatur und somit steigende Wartungskosten und einen geringeren Output und Gewinn für die Biogasanlage. Viele anaerobe Biokonverter und Biogasmotoren befinden sich in der Nähe der Ausgangsstoffe des organischen Abfalls, d. h. auf Farmen. Eine lineare Molekularfilterung ist die anerkannte Methode zur Beseitigung von Schwefelwasserstoff aus Biogas vor der Verbrennung.

Kontrolle von Gerüchen aus der Kompostierung mit der Molekularfilterung

Organische Abfälle können in einem aeroben Prozess teilweise biologisch abgebaut werden, um Kompost oder bodenverbessernde Produkte herzustellen. Dabei wird wenig oder gar kein Schwefelwasserstoff produziert, es wird jedoch eine große Menge der flüchtigen organischen Bestandteile des Abfalls freigesetzt. Dies kann aufgrund der hohen Intensität zu einer Geruchsbelästigung führen. Die für den Geruch verantwortliche Gasmischung ist sehr komplex, ein großer Bestandteil sind jedoch Terpinene wie Alpha-Pinene.

Die Molekularfilterung kann zur Geruchskontrolle verwenden werden, sowohl am Abgasauslass des Produktionsgebäudes als auch im Belüftungssystem der in der Prozesshalle zum Drehen und Mischen des verrottenden Abfalls verwendeten Maschine.

Mit den dedizierten Lösungen für die Molekularfilterung von Camfil können Sie problematische Gerüche von benachbarten Bereichen fernhalten und kontaminierte Gase herausfiltern, bevor diese den Verbrennungsmotor erreichen.

 

Letzte Artikel

Austauschfilter für Entstaubungsanlagen

Austauschfilter für Entstaubungsanlagen

Erstellt Freitag, 9. Juli 2021

Wussten Sie, dass Camfil eine große Auswahl an Austauschfiltern für eine ganze Reihe an verschiedenen Entstaubungsanlagen am Markt liefern kann?

Biowissenschaften und Gesundheitseinrichtungen Produktion und maschinelle Fertigung Saubere Luft in der Lebensmittel- und Getraenkeproduktion
Produkte zur Kontrolle molekularer Kontaminationen und Nachhaltigkeit

Lösungen zur Kontrolle von Molekularen Kontamination

Erstellt Freitag, 18. Juni 2021

Produkte zur Kontrolle von molekularen Kontaminationen (MCC) beseitigen Moleküle, Gase und Dämpfe in der Luft, die mit klassischen Partikelfiltern nicht entfernt werden können. Moleküle sind typischerweise 1.000 bis 10.000 Mal kleiner als Partikel, die durch HEPA- und ULPA-Filter beseitigt werden,

Luftqualitat Nachhaltigkeit
Camfil ist Ihr Partner für saubere Luft. Kontaktieren Sie uns noch heute!
Telefonische Anfragen
+43 1 713 37 83
KONTAKT FINDEN