Luftfilterung in Datencentern

Die Verschmutzung erhöht die Betriebskosten und macht die Notwendigkeit effektiver Luftfilterung deutlich.

Aufgrund der immer stärkeren Luftverschmutzung weltweit erleben viele Datencenter in städtischen Bereichen immer häufiger mechanische Störungen durch schlechte Luftqualität, was den Bedarf an effektiven Filtersystemen deutlich macht.

Die Luftverschmutzung ist in vielen Industrieländern und in Weltstädten, wie Peking, Los Angeles, Tokio und New York, um nur einige zu nennen, zu einem großen Problem geworden.

Diese Städte haben mit Verschmutzung aus Verkehrsstaus, sowie Fertigungs- und sonstigen Prozessen zu kämpfen, bei denen Schadstoffe in die Luft abgegeben werden.

Und in vielen dieser Städte werden riesige Datencenter mit großen Netzwerk-Computern betrieben, die die IT-Systeme und -Anlagen von Unternehmen speichern, was für deren täglichen Betrieb von entscheidender Bedeutung ist.

Aber da die Luftverschmutzung immer mehr zunimmt, wird die Luftqualität innerhalb der Datencenter beeinträchtigt, dies wiederum kann auf unterschiedliche Weise negative Auswirkungen auf den Betriebsgewinn eines Unternehmens haben.

Korrosive Wirkung von Schadstoffen

Um den Betrieb aufrechterhalten zu können, müssen Datencenter auf eine spezifische Temperatur abgekühlt und die physische Ausrüstung vor den Elementen geschützt werden, um kostspielige Betriebsausfälle zu verhindern.

Die größte Bedrohung für die Nachhaltigkeit eines Datencenters ist die Korrosion der elektronischen Komponenten, die direkt zu einer mechanischen Störung oder einem Systemausfall führen kann.

Schadstoffe, die von außen über die Belüftungssysteme und durch Türen ins Innere gelangen, die von Mitarbeitern beim Betreten und Verlassen des Betriebs geöffnet werden, verursachen im Allgemeinen diese Korrosion.

Obwohl eine Vielzahl schädlicher Gase zu Korrosion führen kann, sind die häufigsten Schadstoffe solche, die in ein Datencenter eindringen, Schwefeldioxid, Schwefelwasserstoff und Feinstaub, auch bekannt als PM.

In Städten wie Peking wird Feinstaub durch Autoabgase, Emissionen aus Kohlekraftwerken und durch Brände erzeugt, die zu der Dunstglocke beitragen, unter der die chinesische Hauptstadt häufig leidet.

Die starke Verschmutzung in Peking hat zu Krankheiten, wie Asthma, Bronchitis und anderen Atemwegsbeschwerden geführt, die das Gesundheitssystem belasten.

Und diese Schadstoffe können Computer-Schaltkreise stören, ebenso wie Metalle, und Ausfälle im Elektrizitätsfluss verursachen, was zu Stromausfällen führen oder die elektronischen Komponenten eines Datencenters beschädigen kann, wenn Elektrizität durch den falschen Schaltkreis fließt.

Eine wenig bekannte Tatsache zur Luftverschmutzung ist, dass sie zu einer Anreicherung von Salz in der Luft führt.

Salz ist die Hauptursache für Korrosion, deshalb kann schlechte Außenluftqualität Probleme durch Schädigung der elektronischen Komponenten in Datencentern verursachen.

Häufige Störungen in Datencentern durch Schadstoffe

Da Datencenter so aufgebaut sind, dass Komponenten immer zusammenarbeiten, hat eine Störung in einer Funktion immer auch negative Auswirkungen auf das gesamte System.

Eines der größten Probleme mit schlechter Luftqualität in Datencentern ist die Tatsache, dass Schadstoffe in Innenräumen das Kühlsystem beschädigen können. Dies bedeutet entweder, dass das Kühlsystem ausfällt oder dass mehr Leistung erforderlich ist, um die Kühlluft zu erzeugen, die die Komponenten funktionsfähig halten soll.

Darüber hinaus kann das Salz und der Schwefel in den Datencentern wichtige elektrische Komponenten korrodieren und Stromausfälle, Entladungen und physischen Verschleiß an der Ausrüstung verursachen.

Luftfilterung ist ein Muss

Jedes Unternehmen, das ein Datenzentrum betreibt, muss präventiv dafür sorgen, die Auswirkungen schlechter Innenluftqualität mit einem effektiven Filtersystem zu bekämpfen.

Systeme, die eine Echtzeit-Überwachung bieten, sind häufig empfehlenswert, um sicherzustellen, dass die Luftfiltereinrichtungen mit optimaler Effizienz arbeiten. Filter können die Luft in Datencentern reinigen, und auch die Luft mit Druck beaufschlagen, um zu verhindern, dass externe Schadstoffe in die Betriebsanlagen eindringen.

Camfil bietet lang erprobte Lösungen

Als Branchenführer seit mehr als 50 Jahren bietet Camfil Luftfiltersysteme für Datencenter, die regelmäßig aktualisiert werden, um die sich ändernden Anforderungen der Kunden zu erfüllen. Camfil weiß, dass weltweit die größte gesundheitliche Herausforderung im neuen Jahrtausend der Mangel an sauberer Luft ist, insbesondere in Entwicklungsländern.

Darum ist Camfil bestrebt, hochentwickelte Luftfiltersysteme anzubieten, die für jeden erschwinglich sind, da saubere Luft ein Menschenrecht sein muss. Weitere Informationen unter http://www.camfil.us/Products/

Erfahren Sie mehr über Camfils Arbeit in Datencentern: Camfil unter den 10 besten Anbietern für Datencenter-Lösungen

Camfil ist Ihr Partner für saubere Luft. Kontaktieren Sie uns noch heute!
Telefonische Anfragen
+43 1 713 37 83
KONTAKT FINDEN