Wie schädlich ist die Luftqualität in Flugzeugen?

Das Sick-Building-Syndrom verursacht Atemwegserkrankungen bei Millionen von Amerikanern, und nur die wenigsten Menschen wissen, dass ihr Arbeitsplatz ihr Leben zur Hölle machen kann.

“Das Problem der Luftqualität in Flugzeugen ist, dass man wirklich Schadstoffe einatmet, die in der Flugzeugkabine erzeugt wurden,“ sagt Kevon Wood, Vizepräsident Verkauf und Marketing bei Camfil USA. “Und ohne Luftfiltersystem können Passagiere diese Schadstoffe einatmen oder herunterschlucken, die dann die Atembeschwerden, wie Asthma noch weiter verschlimmern können. Deshalb ist es für Flugpassagiere wichtig zu wissen, was die Luftqualität in einem Flugzeug bestimmt.“

Laut einem Artikel der Zentren für Krankheitskontrolle und Prävention (CDC) gehört zu den potenziellen Gefahren der Luft in Flugzeugkabinen: (1)

  • Kohlenmonoxid
  • Ozon
  • Kohlendioxid
  • Pestizide
  • Ansteckende Krankheiten von kranken Passagieren
  • Druckänderungen, die die Luftzirkulation in der Flugzeugkabine beeinträchtigen

Und laut einem Artikel auf der Webseite der Association of Flight Attendants (2) gibt es weitere Quellen für die Verschmutzung der Flugzeugkabine, wie beispielsweise ‚Bio-Ausflüsse‘, die in die Luft gelangen, wenn Sie ausatmen:

“….Ihr Atem enthält alle Arten von Gasen und Dämpfen, wie Kohlendioxid, Ethanol und Aldehyde…[und] Wassertröpfchen in Ihrem Atem oder beim Niesen oder Husten können Bakterien oder Viren in der Luft verteilen. In der Zwischenzeit verlieren Sie jede Menge Hautpartikel, die ebenfalls dem Transport der Bakterien und Viren dienen können, und Ihr Verdauungsapparat produziert eine große Menge an Gasen."

Und hier etwas, was sie wahrscheinlich noch nicht wussten.

Obwohl es technische Standards gibt, die bestimmte Niveaus für die Luftfilterung in Flugzeugen empfehlen, gibt es keine behördlichen Anforderungen für den Einbau von Luftfiltern, dies bedeutet, dass die Luft in vielen Flugzeugkabinen unter Umständen überhaupt nicht gefiltert oder gereinigt wird, was Sie schädlichen Schwebstoffteilchen aussetzt.

Toxische Dämpfe werden zum Problem

Das Problem der Luftqualität in Flugzeugen wurde zu einem großen Problem, als vier Flugbegleiter gegen Boeing klagten und dem Luftfahrt-Giganten Nachlässigkeit, hinsichtlich der Präsenz toxischer Dämpfe in Flugzeugkabinen, vorwarfen.

Laut einem Artikel in USA Today (3) arbeiteten alle vier Flugbegleiter bei der Alaska Airlines, bei der ein Flugzeug, aufgrund toxischer Dämpfe in der Kabine, zu einer Notlandung gezwungen war.

Als das Flugzeug landete wurden alle vier Flugbegleiter in ein Krankenhaus eingeliefert, zwei von ihnen hatten noch während des Fluges das Bewusstsein verloren.

Die vier klagten gegen Boeing – einem der Flugzeuglieferanten der Alaska Airlines – weil „sie und die Fluggäste toxischen Dämpfen ausgesetzt wurden, die in das Belüftungssystem des Flugzeugs einsickern.“

Wie der Artikel weiter erklärt, erhalten die meisten Flugzeuge ihre Belüftung über die Außenluft, die durch die Motoren des Flugzeugs in die Kabine zirkuliert. Dies ist bekannt als das „Verdichterzapfluftsystem“ und wird in vielen Flugzeugen eingesetzt, um saubere Luft in einer Flugzeugkabine zu erzeugen.

Aber wenn etwas schief läuft, wie eine gebrochene Dichtung in einem Motor, dann kann Öl die Luft, die in die Kabine strömt, verschmutzen.

Im Gerichtsverfahren der Flugbegleiter wird Boeing vorgeworfen, dieses Problem schon seit den 1950er Jahren zu kennen, aber nichts getan zu haben, das Problem aus der Welt zu schaffen.

Noch bedenklicher dabei ist jedoch, dass das Verdichterzapfluftsystem kontaminierte Luft in einer Kabine erzeugen kann, ohne dass schwarzer Rauch durch die Kabine strömt, das heißt, Passagiere können toxische Luft einatmen, ohne es zu wissen.

Dies ist der Grund, warum ein Teil der Klage gegen Boeing verlangte, Luftqualitäts-Sensoren zu installieren, die den Piloten alarmieren, wenn schlechte Luft durch die Kabine geleitet wird.

Laut einem Artikel in Gizmodo (4) kann schlechte Luftqualität in Flugzeugen Symptome, wie “…Reizungen der Augen, Nase und des Halses, Kopfschmerzen, Benommenheit und Schwindel, Erschöpfungszustände, Schwächeanfälle, allgemeines Unwohlsein, Verwirrung und Konzentrationsschwächen verursachen.”

Die Herausforderung für Experten im Gesundheitswesen, die versuchen die These aufzustellen, dass die Luftqualität in Flugzeugen gefährlich für die öffentliche Gesundheit ist, besteht darin, dass nicht viele Passagiere diese Art von Symptomen ihrem Arzt mitteilen, deshalb liegen nur sehr wenige Einzelberichte vor.

In den meisten Fällen sind es die Flugbegleiter, die ihre Symptome berichten, und es ist dabei zweifelhaft, es sei denn, sie ziehen vor Gericht, dass die Luftqualität in Flugzeugkabinen zum öffentlichen Thema wird, was notwendig wäre, um die Passagiere schützen zu können.

Bereitstellung von Lösungen

Energieeffizeinte Luftfilterlösungen können dazu beitragen, eine beträchtliche Menge der Schadstoffe aus Flugzeugkabinen zu beseitigen. Die meisten Passagierflugzeuge sind mit HEPA-Filtern ausgestattet, um die in der Flugzeugkabine zirkulierende Luft zu reinigen. Manchmal werden die Filter von den Fluggesellschaften entfernt, da die Durchleitung von Luft durch die Filter Energie verbraucht, was den Fluggesellschaften zusätzliche Treibstoffkosten verursacht. Die meisten setzen die Filter ordnungsgemäß für den Schutz ihrer Kunden und Mitarbeiter ein.

Camfil ist Ihr Partner für saubere Luft. Kontaktieren Sie uns noch heute!
Telefonische Anfragen
+43 1 713 37 83
KONTAKT FINDEN