Camfil Power Systems und Nachhaltigkeit
CO2-Emissionen reduzieren und Effizienz steigern

Power Systems und Nachhaltigkeit

Camfil Power Systems (PS) bietet Filtrationslösungen für Turbomaschinen wie Gasturbinen, Generatoren, industrielle Luftkompressoren und Dieselmotoren. Die Technologie der Turbomaschinen hat sich in den letzten Jahrzehnten rasant weiterentwickelt. 

Dieser Fortschritt hat auch dazu geführt, dass Turbomaschinen anfälliger für Feinstaub sind, welcher Verschmutzungen und Korrosion verursachen kann und einen schnellen Leistungsverlust zur Folge hat. Gleichzeitig erfordern strengere Regelungen für Emissionen neuere, effizientere Filtertechnologien, die an die veränderten Umweltbedingungen angepasst sind. 

Die Lösungen von Camfil Power Systems optimieren die Leistung, verlängern die Lebensdauer von Anlagenkomponenten und erhöhen die Betriebszeit, indem sie Partikel entfernen, die die Turbomaschinen durch Erosion, Verschmutzung und Korrosion beeinträchtigen könnten. Sie werden nach den höchsten Standards gefertigt, um sicherzustellen, dass Kunden Ihre Anlagen zuverlässig und effizient betreiben können.

WIE CAMFIL POWER SYSTEMS KUNDEN BEI DER REDUZIERUNG IHRES ÖKOLOGISCHEN FUSSABDRUCKS UNTERSTÜTZt

BOOST TO REDUCE – Eine Bewusstseinskampagne zur  CO2-Reduktion

Camfil führt eine Informationskampagne durch, um Kunden zu ermutigen, ihre CO2-Emissionen zu senken. Verschmutzte Gasturbinen sind weniger effizient und verbrennen mehr Brennstoff, um die gleiche Leistung abzugeben. Die verlorene Leistung muss ausgeglichen werden. Als Folge der Verbrennung von mehr Brennstoff steigen auch die Emissionen pro erzeugter Megawattstunde. 

Eine einfache Möglichkeit, saubere Motoren mit weniger Verschmutzung, Korrosion und Druckdifferenz zu erhalten, besteht in der Aufrüstung der Filterlösungen mit hydrophoben, effizienten EPA-Filterlösungen von Camfil. Neben der Reduzierung der CO2-Bilanz und der Verringerung der Auswirkungen auf den Klimawandel gehören zu den Vorteilen auch eine höhere Rentabilität, Zuverlässigkeit, Betriebszeit und eine sicherere Arbeitsumgebung.

Diese Kampagne präsentiert...

...einen Fall, bei dem ein Upgrade von einem Standard M6-Filter die gesamten CO2-Emissionen um 5 % senken konnte.

Und so die Emissionen um 35.0000 Tonnen reduzierte.

Was dem Wegfall von 18.000 Autos auf der Straße entspricht.

TEST & LEARN VERANSTALTUNGEN - PRAXISNAHE SCHULUNGEN

Camfil empfängt regelmäßig Kunden in seinen Labors für Gasturbinenfiltration in seinen Test & Learn-Zentren in Nordamerika, Europa und Asien. Dort schulen wir Kunden und helfen ihnen, ihr Wissen über Luftfiltration und Gasturbinen durch intensive Kurse zu verbessern, die sowohl Theorie als auch Praxis beinhalten. 

Teilnehmer sollen ein Verständnis über grundlegende Luftfilter- und Gasturbinentheorie, Verständnis für die durch Erosion, Verschmutzung und Korrosion verursachte Motordegradation und wie deren Risiken reduziert werden können, die Identifizierung von Umwelt- und Standortbedingungen, um die Art der Verunreinigungen zu bestimmen, die die Gasturbinen beeinträchtigen und Verständnis für die Auslegung eines Luftansaugungssystem entsprechend den spezifischen Standortbedingungen erhalten. 

 Die Schulungen zogen im Jahr 2019 über 200 Teilnehmer an. 

WATCH & LEARN – EINE NEUE DIGITALE LERNSERIE

2019 hat Camfil sein Test & Learn-Programm um eine unterhaltsame und lehrreiche Video-Serie erweitert. Watch & Learn vermittelt Kunden die Auswirkungen der Luftfiltration auf ihre Gasturbinen und andere Turbomaschinen in Branchen wie Energie, Öl und Gas sowie Prozessindustrie.

The Value Rating

Power Systems hat das Klassifizierungssystem "The Value Rating" eingeführt, um Betreibern von Gasturbinen die Auswahl der richtigen Filter zu erleichtern. Dieser einfache, intuitive Online-Rechner hilft Anwendern, die Effizienz und Qualität von Luftfiltern leicht zu bewerten. 

Das Value Rating zeigt, welchen Einfluss ein Filter auf die Leistung einer Gasturbine in Bezug auf Effizienz, Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen hat. Es macht die komplexe Entscheidung, einen Filter für eine Gasturbine auszuwählen, einfach. Es erfordert vier einfache Angaben - Filterwirkungsgrad, Volumenstrom, anfängliche Druckdifferenz und Filterdruckverlust nach 250 Gramm Staubbeladung. Basierend auf einem internationalen Standard und den neuesten Daten der Gasturbinenhersteller liefert das Tool in Sekundenschnelle einen Leistungsvergleich. Mit diesen verwertbaren Daten können Betreiber dann vergleichen und die beste Filterwahl für ihre Gasturbinen treffen.  

CamGT

2020 brachte Camfil Power Systems die neueste Generation der Kompaktfilter CamGT auf den Markt. Die hydrophoben Luftfilter mit niedriger und stabiler Druckdifferenz steigern die Leistung von Turbomaschinen. CamGT Filter sind so konstruiert, dass sie sich unter extremen Bedingungen wie Offshore oder in Küstennähe bewähren, wo Turbomaschinen mit hoher Luftfeuchtigkeit, salzhaltiger Luft, starker Verschmutzung oder Feinstaub zu kämpfen haben. Die EPA-Filter steigern die Effizienz, indem sie Degradation praktisch eliminieren und gleichzeitig einen niedrige und stabile Druckdifferenz beibehalten. Sie erhöhen die Betriebszeit, indem sie Wartungen für Filter und Anlagenteile deutlich senken. Die Luftfilter steigern den Gewinn, indem sie die Betriebskosten reduzieren. Die Filterrahmen der CamGT werden mit recycelten Kunststoff hergestellt, um die CO2-Bilanz weiter zu reduzieren. Während des Herstellungsprozesses wird weniger Kunststoff und Klebstoff eingesetzt, um den Verbrauch von Chemikalien zu senken. 

PowerEye

PowerEye, der branchenweite erste prädiktive Analyseservice für Luftfilter und Gasturbinen, liefert wichtige Erkenntnisse über die Turbinenleistung, erhöhte die Betriebszeit der Motoren, optimiert den Filterwechsel und verbessert die Kapazitätsprognose. Ausgestattet mit der Intelligenz von PowerEye können Betreiber Probleme noch bevor sie entstehen angehen, die andernfalls zu Stillstandszeiten und Anlagenausfall geführt hätten.
Mit jahrelanger Erfahrung mit einer Vielzahl an Filtertypen hat Camfil einen Algorithmus entwickelt, um zur prognostizieren, wie verschieden Filter und atmosphärische Bedingungen reagieren und sich auf die Leistung von Gasturbinen und andere Turbomaschinen auswirken. Diese quantifizierten Erkenntnisse führen zu einer höheren Leistung, einer Reduzierung der Betriebskosten und letztendlich zu einer Verbesserung der Kraftstoffeffizienz und damit zu einer Reduzierung der CO2-Emissionen. 
Erstellt Freitag, 25. Juni 2021