bekämpfung des virus in der luft

Reduzierung des Infektionsrisikos durch Viren - durch Bekämpfung der Luftpathogene

Hausmittel gegen Erkältung und Grippe werden von
Generation zu Generation weitergegeben. Von Omas Hühnersuppenrezept bis hin zu Ingwer und Honig im Tee gibt es in jedem Haushalt eine Fülle von Hausmitteln, die unangenehme Grippe-Symptome lindern sollen.
 Meist reicht unsere körpereigene Abwehr um Grippeviren zu bekämpfen und gesund zu werden, jedoch manche Infektionen sind gravierender und man braucht einen starken Abwehrmechanismus. 

 

Das Team von Camfil verfolgt weltweit aufmerksam die Nachrichten über die Auswirkungen des Ausbruchs des Coronavirus (COVID-19). Die Situation ändert sich rasch und wird sich in den kommenden Tagen und Monaten wahrscheinlich weiterhin verändern.

Schwierige Situationen erfordern koordinierte Aktionen, und das Team von Camfil ist bemüht, in dieser unruhigen Zeit der COVID-19-Pandemie Lösungen zu finden. Wenn Sie Fragen oder Bedenken haben, wenden Sie sich bitte an Ihr örtliches Camfil-Büro. Bleiben Sie sicher!

Mark Simmons CEO Camfil Group 

ERFAHREN SIE MEHR 

 

Dokumente & Downloads

                  
Flyer Coronavirus thumbnail   
 Flyer - Coronaflyer  REHVA COVID-19 

Was ist ein virus?

Ein gutes Maß an Hygiene und das Bedecken des Mundes mit einer Maske sind gute Möglichkeiten sich zu schützen. Aber reicht das aus?
Für einige Viren gibt es Impfungen, für andere nicht. Konnte noch kein Impfstoff gefunden werden, ist es schwieriger eine Verbreitung der Viren zu vermeiden. In Kombination mit einer hohen Infektions- und Sterblichkeitsrate können Pandemien entstehen, die nur schwer zu bewältigen sind.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat in der Vergangenheit schon oft Warnungen und Meldungen von Ausbrüche tödlichen Virusinfektionen verkündet.
Hier ein paar Beispiel:

  • Im Februar 2003 tötete SARS (schweres akutes Atemwegssyndrom) circa 1 von 10 Betroffenen.
  • In den 40 Jahren, seit dem ersten bekannten Auftreten, hat das Ebolavirus 25 % bis 90 % der Infizierten getötet
  • Zum neuartigen Coronavirus, das 2019 erstmals auftrat, gibt es mehr als 40.000 gemeldete Fälle und diese Zahl wächst ständig. 
 

Wie verbreiten sie sich?

Millionen von Viren sind in der Luft und auf Oberflächen vorhanden und können durch einfachen Kontakt leicht übertragen werden. Körperflüssigkeiten, wie Speichel oder Schleim, werden als winzige Tröpfchen durch Husten oder Niesen in der Luft verteilt. Wissenschaftler fanden heraus, dass Viren beim Husten oder Niesen bis zu mehreren Metern weit geschleudert werden und bis zu 10 Minuten in der Luft verbleiben.  Auf Oberflächen können sie bei Raumtemperatur bis zu vier Stunden überleben. In einigen Fällen kann sich ein Virus durch eine „Zoonose“ ausbreiten, dabei wird die Infektion von einem Tier zum Menschen oder von einem Menschen zu einem Tier übertragen.

 

Wie WICHTIG sind Luftfilter bei Viren?

Die Aufrechterhaltung eines hygienischen und sanitären Umfelds sowie der Schutz vor Infizierten sind von entscheidender Bedeutung, da das Virus unter kontaminierten Bedingungen gedeiht. Ein Mitarbeiter des Gesundheitswesens sagte während des Ausbruchs des Ebolavirus, dass „wir Waldbrände mit einer Sprühflasche bekämpfen“. Das stimmt, da das gesamte System betroffen ist und es nicht ausreicht, den Schaden im Krankenhaus zu bekämpfen. Wir müssen das Infektionsrisiko auf individueller Ebene reduzieren.

Viren werden normalerweise durch Mikroorganismen verbreitet, die in die Luft gelangen. Raumluft enthält die meisten Schadstoffe, da diese im Innenraum eingeschlossen ist und nicht entweichen kann. Wenn dann die Luft zirkuliert, können Infektionen übertragen werden. Daher ist es viel wahrscheinlicher, sich drinnen zu infizieren. 

 

INFEKTIONEN IN DER LUFT BEKÄMPFEN

HEPA-Filter(Schwebstofffilter) haben sich über Jahrzehnte in einer Vielzahl von Einrichtungen des Gesundheitswesens und Life Science bewährt, da sie die Ausbreitung von Partikeln und Organismen wie Viren und Bakterien in der Luft reduzieren. 

Tatsächlich empfehlen viele professionelle Planungsunternehmen von Lüftungsanlagen HEPA-Luftfilter in Krankenhäusern, Kliniken zur Infektionskontrolle und anderen Gesundheitseinrichtungen, um Mikroben und andere gefährliche Partikel zu eliminieren. 

Der Wirkungsgrad von HEPA-Filter wird mit MPPS (most penetrating particle size, dt. Partikelgröße mit der höchsten Penetration) angegeben, dies entspricht dem niedrigsten Wirkungsgrad des Filters. MPPS hat üblicherweise eine Größe von 0,1–0,2 Mikrometer. Bakterien und Viren sind oft kleiner, binden sich aber typischerweise an größere Partikel. Außerdem ist es  wichtig zu  wissen, dass HEPA-Filter lebenden Organismen nicht aktiv abtöten. Sie filtern die Partikel und halten  halten sie im Medium zurück.  

 

BESSERE PFLEGE, BESSERE HYGIENE IN DER KLIMATECHNIK

In HLK-Anlagen (Heizung, Lüftung, Klima) können hocheffiziente Luftfilter installiert werden, die mitgeführte biologische Schadstoffe und Feinstaub aus dem Luftstrom herausfiltern und verhindern, dass diese zurück in den Raum gelangen.

Wenn ungefilterte Luft durch die Verrohrung der HLK-Einheit strömt, fangen Luftfilter die Luftschadstoffe auf und halten sie zurück. 

Für einen zusätzlichen Schutz vor luftübertragenen Krankheitserregern sollten Sie den Einbau geeigneter hocheffizienter HEPA-Filter in Erwägung ziehen. 

 

VIRENSCHUTZ VON CAMFIL

In HLK-Einheiten extrahiert das Lüftungssystem Staubpartikel, chemische Kontaminanten und schädliche Viren und Bakterien zusammen mit anderen toxischen Partikeln. Aber irgendwo müssen sie ja hin. Ein Teil dieser Materie bleibt in den Filtern, Rohren oder sonstwo hängen. Das ist schlecht und kann zu ernsthaften Gesundheitsrisiken führen, wenn diese mit Menschen in Kontakt kommen. Um jegliche Verstopfung zu vermeiden, ist die Reinigung und Wartung des Lüftungssystems optimal.  Ein sauberes System unter guten Arbeits- und Hygienebedingungen trägt dazu bei, giftige Partikel aus der Luft zu entfernen. Im Falle eines Ausbruchs, von Grippeviren und anderen infektiösen Luftschadstoffen, sollte der erste Schritt darin bestehen, zu prüfen, ob die Filter alt sind und viel Schmutz (organisches Material, das das Schimmelwachstum unterstützen könnte) aufgefangen haben. Es wird empfohlen, sofort frische und saubere Filter einzusetzen und gleichzeitig nach einer Möglichkeit zu suchen, die Filterklasse aufzurüsten. Außerdem ist es empfehlenswert, den Zustand von Dichtungsringen und anderen Abdichtungen zu überprüfen, um sicherzustellen, dass jegliche Bypass-Luft vermieden wird. Je nach Art der Einheit und ihrer Funktionalitäten kann das vom Fachmann auf unterschiedliche Weise durchgeführt werden. Bei den meisten kritischen oder risikoreichen Anwendungseinheiten wird eine von einem Experten durchgeführte Bag-in/Bag-out-Technik eingesetzt, da so kein Kontakt mit dem Filter hergestellt werden muss und es zu keiner Kontamination mit den Krankheitserregern und schädlichen Partikeln kommt. 

Camfils Lösungen für saubere Luft tragen dazu bei, infektiöse Luftschadstoffe im Gesundheitswesen und in der Mikrobiologie zu eliminieren.

 

Zu den Produkten

Weitere Informationen zu unserem Angebot an HEPA-, EPA- und ULPA-Filtern erhalten Sie von den Experten für Luftfiltration bei Camfil. 

Kontaktieren Sie uns

keyboard_arrow_up