Rüsten Sie Ihre Gasturbinen-Filter auf und senken dadurch den CO2-Ausstoß

Wir verstehen den Druck, unter dem Sie stehen, die CO2-Bilanz Ihres Unternehmens zu verbessern – und die entsprechenden Steuern zu reduzieren! Neue CO2-Steuern und strengere Auflagen verstärken diesen Druck noch. Doch während Sie alle Optionen für eine umweltfreundliche Entwicklung ausloten, übersehen Sie vielleicht den einfachsten und kostengünstigsten Weg, um die CO2-Emissionen in Ihrem gesamten Betrieb drastisch zu reduzieren...

Aufrüstung der Ansaugfilter ihrer gasturbinen

 Wenn Sie effizientere, an Ihre Umwelt- und Betriebsbedingungen angepasste Luftansaugfilter verwenden, erhalten Sie sauberere Motoren mit weniger Verschmutzung, Korrosion und reduziertem Luftwiderstand im gesamten System. Die Motoren müssen nicht so schwer arbeiten, so dass sie weniger Kraftstoff verbrauchen. Die Verbrennung von weniger Brennstoff bei gleicher Leistung bedeutet weniger erzeugtes CO2. Dem CO2 wird also Einhalt geboten, noch bevor es überhaupt freigesetzt wird. Abhängig von Ihrer Umgebung, Ihrem Betrieb und der aktuellen Lösung

könnten Sie Ihre gesamten CO2-Emissionen pro erzeugter Megawattstunde um mehr als 5 % pro Jahr reduzieren.

Das Upgrade von einer Standardfilterlösung zu einer optimierten hocheffizienten EPA-Lösung kann Ihren CO2-Ausstoß jedes Jahr um tausende Tonnen pro Turbine senken. Multiplizieren Sie diese Einsparungen auf Ihre gesamte Flotte, um die wahren Auswirkungen dieser einfachen, vernünftigen Nachrüstung zu erkennen. 

ZUSÄTZLICHE LEISTUNGSVORTEILE UND HÖHERE GEWINNE 

  • Erhöhung der Rentabilität durch Kraftstoffeffizienz
  • Erhöhung der Verfügbarkeit für die Produktion
  • Verlängerung der Lebensdauer
  • Verlängerte Lebensdauer der GT-Teile
  • Verbesserte Zuverlässigkeit
  • Mehr Sicherheit

Wenn es also darum geht, Ihre CO2-Bilanz zu verbessern, denken Sie an diese drei Worte...

BOOST TO REDUCE!

Auch wenn Sie noch nie daran gedacht haben: Es ist die beste Idee, um Ihre CO2-Emissionen drastisch zu reduzieren.

BERECHNEN SIE IHRE EINSPARUNGEN

 
ERFAHREN SIE MEHR DARÜBER, WIE SICH DIE FILTERTECHNOLOGIE AUF DIE  CO2 EMISSIONEN AUSWIRKT

CO2 Emissions
Calculator

CO2 Tax
Calculator

SO FUNKTIONIERT ES

Verschmutzung, Korrosion und Druckabfall führen dazu, dass Gasturbinen weniger effizient arbeiten, wodurch ihre maximale Leistung begrenzt und der Wärmeaufwandskoeffizient erhöht wird. Motoren mit höherem Wärmeaufwandskoeffizienten müssen mehr Kraftstoff verbrennen, um die gleiche Leistung zu erzeugen.

grundlast-Anwendungen

Grundlast-Anwendungen arbeiten generell mit maximaler Kapazität. Da ein verschmutztes Triebwerk eine begrenzte Leistung hat, müssen Sie möglicherweise mehr Turbinenmotoren betreiben, um den Leistungsverlust auszugleichen. Die Kohlenstoffemissionen und die CO2-Intensität steigen, weil mehr Kraftstoff verbrannt wird.

teillast-anwendungen

Teillast-Anwendungen arbeiten generell nicht mit maximaler Kapazität. Da jedoch der Wärmeaufwandskoeffizient zugenommen hat, steigt der Kraftstoffverbrauch und damit die CO2-Emissionen insgesamt sowie die CO2-Intensität, um die gleiche Leistung mit einem verschmutzten Motor zu erhalten.

KOHLENSTOFFEINSPARUNGEN MIT LUFTANSAUG

Eine bessere Lösung ist es, Standard-Ansaugfilter durch effizientere Filterqualitäten, die auch einen niedrigeren kombinierten Druckabfall über das Jahr bieten, zu ersetzen.

In der unten aufgeführten Tabelle ist angegeben, dass Sie durch die Aufrüstung von einem Standard-M6-Filter auf einen hydrophoben E12-Filter bis zu 35000 Tonnen CO2-Emissionen pro Jahr einsparen könnten, was einer Reduzierung Ihrer Gesamtemissionen pro erzeugter Megawattstunde um 5 % gleichkommt. Dies ist so, als würden 18000 weniger Autos auf den Straßen bewegt.

Unter der Annahme einer Teillast-Anwendung; Wärmeaufwandskoeffizient: 8600 kJ/kWh; Betriebsstunden: 8000; Leistung: 200 MW

Ausgehend davon, dass ein Auto im Durchschnitt etwa 20000 km pro Jahr zurücklegt, gemäß dem Ziel der Europäischen Umweltagentur 2020 für Kohlenstoffemissionen von 95 g CO2/km

CamGT E10- und E12-Filter sind hydrophob mit niedrigem und stabilem durchschnittlichen Druckabfall

 Air inlet
filters
  Impact on
heat rate
Emissions related
to filtration
  Yearly
conclusions
 Prefilter  Final filter  Heat rate
reduction vs.
baseline
(kJ/kWh)
 Tonnes of CO2
per year
 Total CO2 reduction
vs. baseline (%)
Total CO2 reduction
vs. baseline (%) 
Equivalent cars
removed from
the road 
Bag filter G4 Bag filter M6 0 38 000      
30/30 GT G4 Composite F8 180 24 000 14 000 2.0% 8 000
30/30 GT G4 Composite F9 270 17 000 21 000 3.0% 12 000
Cam-Flo Hybrid F7 CamGT 3V-600 E10 395 7 000 31 000 4.5% 17 000
CamGT 3V-600 F8 CamGT 3V-600 E12 440 3 000 35 000 5.0% 18 000

3 ZU BERÜCKSICHTIGENDE FILTEREIGENSCHAFTEN

 
ERFAHREN SIE MEHR; DARÜBER; WIE SIE DIE FILTERTECHNOLOGIE AUF DIE CO2-EMISSIONEN AUSWIRKT
 
 
 
keyboard_arrow_up