Frühjahrs-Allergien - Machen Sie Ihr Zuhause mit Camfil zu einem sicheren Hafen

Während der Frühling im Allgemeinen als positive Jahreszeit angesehen wird, bedeuten für einige grüne Blätter, üppiges Gras und hübsche Blumen Heuschnupfen. Die häufigste Form der nicht infektiösen allergischen Rhinitis (AR), von der 10-30 % der Erwachsenen und 40 % der Kinder betroffen sind.

Von Bäumen, Gräsern und Unkräutern stammender Pollen wird in die Luft freigesetzt und legt in einigen Fällen viele Kilometer zurück. In der Nase eines an Heuschnupfen leidenden Menschen sieht das Immunsystem diesen Pollen fälschlicherweise als Gefahr und löst Antikörper aus, die die Allergene und Histamine angreifen, die für die laufende Nase und die juckenden Augen verantwortlich sind.

Sie denken vielleicht, dass Sie in Ihrem Zuhause vor Pollen geschützt sind, aber bei warmem Wetter werden die Fenster geöffnet – bis zu 57 % der Erwachsenen und 88 % der Kinder mit AR leiden unter Schlafstörungen. Abgesehen von Pollen kann das Haus selbst ein heißes Allergenbett sein, einschließlich Tierhaaren und Chemikalien, die aus Reinigungsprodukten, Teppichen und sogar Farbe freigesetzt werden. Wenn Sie bereits an Atemwegserkrankungen wie Asthma leiden, können diese Ablagerungen in der Luft das Problem verschlimmern, da die kleinsten dieser Partikel für keinen von uns gut sind.

Also, wie lautet die Antwort? Wir möchten den Frühling genießen und die Natur tut uns zweifellos insgesamt gut. Wir lieben unsere Haustiere und möchten, dass unser Haus frisch ist! Haus-Luftreiniger und Camfils Stadt-Luftreiniger sind eine großartige Lösung. Mit einer Kombination aus HEPA- und Molekularfilter werden Luftschadstoffe entfernt, ideal für Allergiker und für alle, die ihr Innenraumklima sicher gestalten möchten – eine beliebte Wahl für Häuser und Unternehmen in Innenstädten.

Zumindest in Europa werden wir im Allgemeinen alle „allergischer“. Gegenwärtig leiden mehr als 150 Millionen** Europäer an chronischen allergischen Erkrankungen, und es wird prognostiziert, dass bis 2025 die Hälfte der gesamten EU-Bevölkerung betroffen sein wird. Für diejenigen von uns, die anfällig für Allergene in der Luft sind oder an einem Zustand leiden, der durch schlechte Luftqualität verschlimmert wird, wird die Schaffung einer sauberen, umweltfreundlichen Umgebung im Innenbereich einige der Beschwerden lindern.

* Pawankar R, et al., 2013)

** (EAACI, 2016)