Wie man die Innenluftqualität und Produktivität verbessert

Neuere Studien belegen, dass die Innenluftqualität und Produktivität der Mitarbeiter eng miteinander verbundene Faktoren sind und dass gesunde Luft direkt zu einer höheren Leistung der Mitarbeiter beiträgt. Das Verstehen des Zusammenhangs zwischen diesen beiden Themen hilft den Mitarbeitern sowohl die Luftqualität als auch die Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter zu verbessern.

Während Wellness-Programme von Unternehmen häufig Diät- und Sporttipps geben, um die Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter zu verbessern, sollten Wellness-Programme auch direkt dazu dienen, die Umgebung des Bürogebäudes selbst zu verbessern. Neuere Studien haben einen Zusammenhang zwischen der Innenluftqualität und der Produktivität der Mitarbeiter nachgewiesen. Ein gutes Belüftungssystem dient nicht nur der Gesundheit und dem Komfort der Mitarbeiter, sondern stärkt auch deren kognitive Leistung und Effizienz. Warum bedeutet schlechte Luftqualität auch schlechtere Mitarbeiterleistungen und was kann getan werden, um eine hohe Qualität in beiden Bereichen sicherzustellen?

Zusammenhang zwischen Innenluftqualität und Produktivität

Höhere Luftqualität bedeutet gleichzeitig weniger Schadstoffe in der Luft und mehr Sauerstoff. Eine verbesserte Sauerstoffversorgung des Gehirns bedeutet höhere kognitive Leistung, während fehlender Sauerstoff zu Symptomen einer Wahrnehmungsstörung führen kann. (1)

Eine gemeinsame Studie der Harvard Universität und der Syracuse Universität erforschte den Zusammenhang zwischen der Innenluftqualität und Produktivität. Das Forschungsteam testete Mitarbeiter in verschiedenen simulierten Büroumgebungen mit unterschiedlichen Niveaus an Kohlendioxid, Emissionen aus Büroartikeln und Belüftung. Die Mitarbeiter wurden unter zwei unterschiedlichen Umständen getestet und überwacht. Bei einer der Testbedingungen mussten die Mitarbeiter reguläre Aufgaben unter „grünen“ Bedingungen mit verbesserter Belüftung ausführen, bei denen der Kohlendioxid- und Emissionsanteil reduziert war, während die Mitarbeiter bei der anderen Bedingung ihre Aufgaben unter den regulären Bedingungen des Bürogebäudes ausführen mussten. (2)

“Die Mitarbeiter, die unsere Aufgaben in der grünen Umgebung ausgeführt haben, waren 60% besser in den kognitiven Aufgaben als die Mitarbeiter, die in einem Standard-Bürogebäude getestet wurden,“ erklärt Kevin Wood, Vizepräsident Verkauf und Marketing bei Camfil USA. “Als die Belüftung unter den grünen Testbedingungen verdoppelt wurde, erhöhte sich die kognitive Leistung um mehr als 100%. Diese Resultate sind überzeugende Argumente, die Innenluftqualität und Produktivität in Büros und an anderen Arbeitsplätzen ernsthaft anzugehen, dies betrifft nicht nur die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter sondern auch Ihren Betriebsgewinn.“

Zusätzlich zu den positiven Auswirkungen der verbesserten Luftqualität auf die kognitive Wahrnehmung, verbessert eine gute Luftqualität auch den allgemeinen Gesundheitszustand. Es wurde noch eine weitere Studie durchgeführt, die 10 mit einem grünen Zertifikat ausgestattete Gebäude untersuchte und herausfand, dass die Mitarbeiter unter diesen Arbeitsbedingungen mit ungefähr 30% weniger Kopfschmerzen und Atemproblemen zu kämpfen hatten als Mitarbeiter im durchschnittlichen Bürogebäude. Dies kam noch zu der Leistungsteigerung von 27% bei den kognitiven Aufgaben hinzu. Mitarbeiter schliefen auch besser in der Nacht. 

Eine Investition in saubere Innenluft für Mitarbeiter zahlt sich sehr schnell aus. Neuere Forschungen zeigen, dass Aufwendungen von ungefähr $40 pro Person und Jahr für die Innenluftqualität zu ungefähr $6500 Produktivitätssteigerung führen.

Verbesserung der Innenluftqualität und Produktivität

Eine Verbesserung der Innenluftqualität und Produktivität ist dann möglich, wenn festgestellt wird, dass bei einem Gebäude Luftqualitäts-Probleme vorliegen. Variablen, wie Kohlendioxidemissionen, Feuchtigkeit, Luftströmung und Temperatur können analysiert werden, um festzustellen, ob ein Problem mit der Innenluftqualität besteht. Präventive Maßnahmen sollten ergriffen werden, um eine hohe Luftqualität sicherzustellen. Heiz- und Kühlsysteme, sowie Filter und Luftreiniger müssen regelmäßig gewartet und geprüft werden, um die Verbreitung von Schadstoffen zu stoppen, bevor sie zum Problem werden.  (3)

Es gibt drei Hauptstrategien, die zusammen umgesetzt werden müssen, um die Innenluftqualität zu kontrollieren. Schadstoffe müssen verdünnt und über die Belüftung aus dem Gebäude geleitet werden, und Filtersysteme müssen eingesetzt werden, um die Luft von verbleibenden Schadstoffen zu reinigen.

Schadstoffquellen müssen im Gebäude über Luftdruckvorrichtungen und physische Sperren beseitigt oder von den Bewohnern abgetrennt werden. Biologische Schadstoffe, wie Schimmel, Bakterien, Pollen und andere Allergene können sich aus einer mangelhaften Instandhaltung oder Reinigung ergeben und von Bewohnern des Gebäudes oder über einströmende Außenluft hereingetragen werden. Chemische Schadstoffe werden häufig von Produkten erzeugt, die innerhalb des Gebäudes eingesetzt werden, wie beispielsweise chemische Reinigungsmittel oder bestimmte Anwendungen. Managementprogramme für die Innenluftqualität müssen dahingehend wirken, dass sie den Kontakt der Menschen mit diesen Schadstoffen in erster Linie minimieren.

“Da Gebäude immer energieeffizienter werden, sind sie auch immer luftdichter.“ Dies bedeutet, dass weniger Luft in das und aus dem Gebäude strömt, damit können Schadstoffe leicht im Gebäude festsitzen,“ sagt Kevin Wood, Vizepräsident Verkauf und Marketing bei Camfil USA. “Belüftung ist notwendig, um die Luftqualität unter diesen Bedingungen zu kontrollieren, da sie die Substanzen, wie Schimmel oder Kohlendioxid verdünnt. Heizungs-, Lüftungs- und Klimasysteme sind ein grundlegender Bestandteil guter Luftqualität, aber sie können in manchen Fällen auch die Quelle für Schadstoffe sein, da Filter durch Feuchtigkeit oder Staub kontaminiert werden können, was zum Mikrobenwachstum beitragen kann. (4)

Heizungs-, Lüftungs- und Klimasysteme sind am effektivsten, wenn sie die Anforderungen des Gebäudes, in denen sie installiert sind, erfüllen, wenn also ein Gebäude renoviert wird, muss auch das Heizungs-, Lüftungs- und Klimasystem angepasst werden, um die Änderungen aufzufangen. Wenn beispielsweise ein Bürogebäude für mehr Mitarbeiter umgebaut wird, muss auch das Heizungs-, Lüftungs- und Klimasystem erweitert werden.

Facility Manager spielen eine entscheidende Rolle sowohl für eine gute Innenluftqualität als auch die Produktivität. Sie müssen die aktuelle Innenluftqualität durch Überprüfung der Designaufzeichnungen des Heizungs-, Lüftungs- und Klimasystems bestimmen und ein Innenluftprofil des Gebäudes erstellen, in dem potenzielle Quellen einer Innenluftverschmutzung aufgeführt sind.

“Facility Manager können in Seminaren und anhand von Richtlinien für den Umgang mit Schadstoffquellen ihre Mitarbeiter im Management der Raumluftqualität schulen. Manager müssen das Gebäude und Belüftungssystem instandhalten und bewirtschaften, eine hohe Innenluftqualität durch Erstellung und Umsetzung von Standard-Betriebs- und Instandhaltungsrichtlinien und schnelle Reaktion auf ausgelaufene Flüssigkeiten, Überschwemmungen, Lecks oder andere Unfälle, die negative Auswirkungen auf die Innenluftqualität haben können, sicherstellen“, erklärt Wood. “Abschließend müssen Facility Manager sicherstellen, dass potenzielle Schadstoffquellen, wie Zigarettenrauch, Staub und Bauschutt, Dämpfe von Schädlingsbekämpfungsmitteln und Abgase aus Garagen beseitigt werden. (5)

Wenn Sie sowohl die Luftqualität in Ihrem Gebäude als auch die Produktivität Ihrer Mitarbeiter verbessern möchten, holen Sie sich auf der Camfil Luftfilter-Webseite Rat zur professionellen Luftfilterung und Aufrechterhaltung der Luftqualität und informieren Sie sich über das ausgezeichnete Sortiment an Luftfilterlösungen und gewerblichen Luftreinigern.

Quellen

1) https://lunginstitute.com/blog/oxygen-levels-brain-function/
2) https://phys.org/news/2017-05-air-quality-productivity.html
3) http://www.fmj.co.uk/breathe-easy-2/
4) http://www.triplepundit.com/2017/02/indoor-air-quality-worker-productivity/
5) https://www.epa.gov/indoor-air-quality-iaq/office-building-occupants-guide-indoor-air-quality