Restaurants

Restaurants

Schreiben Sie saubere Innenluft auf die Speisekarte Ihres Restaurants und minimieren das Risiko von Feuer, eliminieren Geruchsbelästigungen und Beschwerden und steigern die Kundenloyalität, indem Sie frische saubere Luft bieten.

Heutzutage gehen immer mehr Menschen auswärts essen. Sie bewerten auch ihre gesamte Kundenerfahrung bis ins kleinste Detail. Dieser große Kundenstrom bringt zwar mehr Umsatz, aber auch Gefahren für die Küche. Aus diesem Grund benötigen Restaurants ein sorgfältiges Luftmanagement. 

Die Herausforderungen der Restaurantbelüftung und für das Management der Luftqualität

Eine geschäftige kommerzielle Küche weist andere Anforderungen auf als der Essbereich im „Vorderteil des Hauses“, der eher ein komfortables, ruhiges Ambiente erfordert.  In der Küche wird eine Restaurantbelüftung mit hohem Durchsatz verwendet, um die Hitze der Kochvorgänge abzuleiten und Rauch, Dampf und Ölnebel aufzufangen. 

Diese Luft wird normalerweise in die Atmosphäre abgegeben. Die Ableitung einer solchen kontaminierten Luft durch Gebäude und die Abgabe an die Atmosphäre bringt verschiedene Risiken mit sich, einschließlich:

  • Feuer
  • Schlechte Leitungspflege
  • Schädlingsbefahl
  • Gerüche

Eine richtige Restaurantbelüftung ist: gut für die Gesundheit und gut für das Geschäft.

Kommerzielle Küchen sind stark belüftet, um Hitze, Rauch und Dampf abzuleiten. Eine sorgfältige Behandlung der Abluft und Luftzufuhr ist unerlässlich, um das Brandrisiko zu minimieren, Geruchsbelästigungen zu eliminieren und zahlenden Gästen eine gute Luftqualität zu bieten. 

Die beste Lösung, um die Risiken zu mindern, ist eine geeignete Kombination der Luftfilterung, die Öl und Fett bindet, Feinstaub sammelt und letztendlich die geruchsverursachenden Gase entfernt.  Die Mengen an Öl, Fett, Partikeln und Geruch können in den Abgasanlagen einer Küche recht hoch sein.  Nach einer erfolgreichen Installation müssen spezifische Wartungsverfahren eingehalten werden, um die fortlaufende Wirksamkeit zu gewährleisten. 

Schützen Sie Ihre Lebensmittel, Einrichtungsgegenstände und die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter und Gäste.

Die gesamte Luft, die aus einer Küche und einem Restaurant abgeführt wird, muss wieder erneuert werden. Wird die Luft nicht richtig behandelt, kann die Austauschluft von außen Risiken für die Lebensmittelhygiene, Schäden an Innenausstattung und Einrichtungsgegenständen und selbstverständlich für das Wohlbefinden von Mitarbeitern und Gästen mit sich bringen. Das heißt, die zugeführte Luft muss ordentlich gefiltert werden, um eine hohe Innenluftqualität zu gewährleisten.  Zum Schutz von Menschen ist es wichtig, dass der kleine Partikelteil PM1 wirksam mit ePM1 Filtern gefiltert wird, wie in ISO 16890 vorgeschrieben.