Hersteller von Tiefkühlkost

Camfil sorgt für Einsparungen bei Energie-, Filter- und Arbeitskosten

Dank seiner signifikanten Energieeinsparungen erhielt dieser Hersteller einen Bonusscheck vom lokalen Versorgungsunternehmen. Die Luftfilter machten sich praktisch von alleine bezahlt.

Unternehmensprofil

Eines der größten Unternehmen in Nordamerika für verpackte Lebensmittel als Marken- und Eigenmarken-Lebensmittelprodukte, die an Verbraucher, Restaurants und Foodservice-Betriebe weltweit geliefert werden.

SCHLECHTE FILTERUNG BEEINTRÄCHTIGT KRITISCHE VERARBEITUNGSBEREICHE UND VERLANGT DEN MITARBEITERN VIEL AB 

Drei Lüftungsanlagen versorgten wichtige Verarbeitungsbereiche mit 170.000 CFM Luft in einem der größten Fertigungsbetriebe für Tiefkühlkost. Die hohe Feuchtigkeit der Rückluft enthielt Reste aus der Brotherstellung, was den Luftstrom beschränkte und die Airguard Merv 8 gefalteten Vorfilter innerhalb einer oder zwei Wochen völlig überforderte. Mit ihrer Nennleistung Merv 11 hatten die synthetischen geladenen Endfiltermedien Airguard Legacy die falsche Effizienz für die kritische Anwendung. Sobald die Ladung nachließ, fiel die niedrige Merv-Nennleistung der Filter noch deutlicher ab. Mit nur 4 Zoll tiefen Taschen hatte die Filterkonfiguration einen nicht ausreichenden Medienbereich mit schlechter Schmutzaufnahme und die Nutzungsdauer war kürzer als erwartet. Zusätzlich verstärkte der dramatische Druckabfall die Luftstrom-Probleme im Werk noch mehr.

Die laufenden Herausforderungen und zeitlichen Anforderungen, die an das Wartungspersonal gestellt werden, zeigten die Notwendigkeit, umfangreiche Änderungen im Filterprogramm vorzunehmen, um einen gleichmäßigen Luftstrom, längere Filterlebensdauer zu erreichen und die Effizienz, besonders am Endfilter, zu verbessern. Es bestand ebenfalls die Gelegenheit, ein Bonusprogramm der Versorgungsunternehmen zu nutzen, wenn alle drei Herausforderungen gemeistert werden und die Energieeinsparungen von einem unabhängigen Beratungsunternehmen dokumentiert werden würden.

CAMFILS GEFALTETE FILTER, BEWÄHRTE LEISTUNGSERBRINGER IN LEBENSMITTELBETRIEBEN

Als bewährter Leistungserbringer in Nahrungsmittelbetrieben des ganzen Landes, wurde der Camfil 30/30® Merv 8 ausgewählt, um die Reststoffe aus der Brotherstellung und die Feuchtigkeit im Vorfilter-Abschnitt zu beseitigen. Seine verstärkte Bauweise und die u-förmige Faltenkonfiguration erlaubte eine Aufnahme über die gesamte Medienoberfläche und garantierte eine längere Lebensdauer. Für die Endstufe wurde der preisgekrönte Camfil Hi-Flo ES® 22-Zoll tiefe Merv 13 Taschenfilter ausgewählt, aufgrund seiner bewährten Leistung in ähnlich anspruchsvollen Lebensmittel- und Getränkebetrieben. Abschließend wurde eine Datenloggervorrichtung von einer dritten Partei installiert, um den Energieverbrauch zu überwachen. Der Test über 45 Tage an zwei identischen Einheiten maß den Endfilter-Druckabfall und die Kilowattstunden des Gebläsemotors.

ENERGIEREDUZIERUNG, LÄNGERE NUTZUNGSDAUER, WENIGER ARBEITS- UND ENTSORGUNGSKOSTEN

Bei vollständiger Einhaltung der Richtlinien der Versorgungsunternehmen stellte das Beratungsunternehmen in seinem Bericht fest, dass die Camfil-Filter eine signifikante Energiereduzierung mit längerer Nutzungsdauer und geringeren Arbeits- und Entsorgungskosten mit sich brachten. Die Kombination aus Camfil 30/30 Merv 8 Vorfilter und Hi-Flo ES 22-Zoll tiefem Merv 13 Taschen-Endfilter bot die perfekte Lösung – mit Einsparungen von mehr als $33.000 pro Jahr.

Die Kombination aus einem 30/30 Vorfilter und dem Hi-Flo ES-Filter reduzierte die Gesamt-Filterkosten um mehr als 26 % pro Jahr.

WIE BESSERE FILTER GELD SPAREN

VORFILTER-STUFE

Wie in praktisch jedem vergleichenden Vorfilter-Test übertraf der 30/30 Merv 8 Pleat den Airguard Pleat. In diesem besonderen Fall hielt der 30/30 dreimal länger.

Die Datenloggervorrichtung zeigte, dass die durchschnittlichen Energiekosten für die Einheit, die mit dem Airguard Pleat betrieben wurde, bei $42,67 pro Tag lag gegenüber $37,86 pro Tag für die Einheit, die mit dem 30/30 betrieben wurde. Zum Zwecke der Nachverfolgung der Gesamtkosten und um Vergleiche anstellen zu können, wurde die Hälfte der Energiekosten der Einheit den Vorfiltern und die andere Hälfte den Endfiltern zugewiesen. Die Kosten der Filter plus Arbeits- und Entsorgungskosten wurden hinzugerechnet, um die Gesamtbetriebskosten zu berechnen. Ein Wechsel zum 30/30 würde dem Lebensmittelhersteller Einsparungen von $8830 pro Jahr nur für die Vorfilter alleine einbringen

ENDFILTER-STUFE

Die Resultate des Endfilter-Tests waren ebenso dramatisch. Der vorherige Legacy Filter musste alle sechs Monate ausgetauscht werden. Aber die Nutzungsdauer des Camfil Hi-Flo ES® 22-Zoll tiefen Merv 13 Taschenfilters ag bei einem Jahr – doppelt so lang. 

Zusätzlich wurde der Camfil-CamTester verwendet, um den Druckabfall nach einem vollen Betriebsjahr zu bewerten. Die Ablesungen zeigten einen signifikanten Anstieg von seinen ursprünglichen 0,37”w.g.; das physische Gewicht des Filters betrug jedoch 1 kg mehr als bei einem neuen. Dies zeigte, dass bei Aufrechterhaltung des notwendigen Luftstroms eine große Menge an Schmutz aufgenommen und das Eindringen in den Produktionsbereich verhindert wurde. Die Datenloggerinformationen in Kombination mit den verbundenen Austausch-, Arbeits- und Entsorgungskosten zeigten, dass die Airguard Merv 11 Legacy Filter $15.712 pro Jahr Betriebskosten erbrachten, während die Merv 13 Camfil Hi-Flo ES-Filter nur $13.240 pro Jahr kosteten.

GROßARTIGE EINSPARUNGEN – UND SOGAR EIN SCHECK IN DER POST

Die Kombination von Vor- und Endfilter brachte dem Betrieb Einsparungen von mehr als 33.000 $ pro Jahr. Diese Einsparungen beziehen nicht die finanziellen Gewinne aus dem größeren Luftstrom in das Werk oder den inhärenten Wert der deutlich saubereren Innenluft mit ein, die die Lebensmittelsicherheit, Gesundheit der Mitarbeiter und den Anlagenbetrieb unterstützt. Die Informationen aus den Datenloggern wurden eingereicht und später vom lokalen Versorgungsunternehmen bestätigt. Am Ende erhielt der Hersteller einen Bonusscheck für die deutliche Reduzierung seines Gesamtenergieverbrauchs.

Camfil ist Ihr Partner für saubere Luft. Kontaktieren Sie uns noch heute!
Telefonische Anfragen
+43 1 713 37 83
KONTAKT FINDEN